ADHS und Physikstudium

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
schumio
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 8. Mai 2018 10:35

ADHS und Physikstudium

Beitragvon schumio » 8. Mai 2018 11:15

Hallo Leute,

Ich habe vor zwei Wochen die feste Diagnose ADHS bekommen. Als Kind wurde bei mir ADHS diagnostiziert und ich dachte immer das sich das im Erwachsenenalter erledigt, wie ich erfahren habe ist dem nicht so.

Wie oben im Titel erwähnt studiere ich Physik. Das Studium ist enorm anspruchsvoll und die Durchfall und Abbrecherquote auch dementsprechend hoch. Das erste Semester lief wunderbar, das zweite nicht mehr und das dritte auch nicht. Beim 4. in dem ich mich jetzt befinde ist es langsam etwas besser, aber nicht so gut wie am Anfang.
Mit den im Studium geforderten Übungszetteln habe ich weniger Probleme, ich habe feste Gruppen mit denen ich die Übungszettel bearbeite und an meinem Verständnis mangelt es definitiv nicht. Die anderen helfen mir bei der Struktur und ich beim Verständnis.
Allerdings ist in Prüfungen niemand da der mir Struktur gibt, und wegen dem Stress und dem Geräuschen im Hintergrund laufen meine Prüfungen vergleichsweise Miserabel. Da in Physik eine gewisse Ordnung sehr wichtig ist, kriege ich teilweise so herbe Punktabzüge das ich nur deswegen durchfalle.

An die anderen ADHSler die studieren: Wie kriegt ihr Struktur ins Studium? Ich habe jetzt ein Termin beim Psychiater wegen Medikation. Ich bin auch in einer Therapie die mir hilft meine Impulsivität in den Griff zu bekommen. Aber meine Organisation ist nach wie vor furchtbar und ich glaube nicht das mir die Medikamente alleine helfen.

Ich bin für jeden Tipp oder eigenen kleinen Erfahrungsbericht dankbar.

LG
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 981
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: ADHS und Physikstudium

Beitragvon laetitia » 8. Mai 2018 14:16

Hi schumio

Willkommen im Forum.

Zu deiner Frage nach Struktur und so. Wenn du bereits vor einer möglichen Medikation dich darum bemüht hast, Struktur zu schaffen, dann helfen die Medis, diese auch umzusetzen. Ich selber dachte immer, ich wäre so wahnsinnig Chaotisch. Das konnten sich aber aussenstehende gar nicht vorstellen...was mich immer wieder verwirrte. Aber...mit Medis kann ich sehr strukturiert sein und ich gehe davon aus, dass ich eigentlich sehr strukturiert bin, dass das in meinem Blut liegt sozusagen, aber eben...wegen dem ADHS konnte ich bisher kaum die Strukturen einhalten, die ich eigentlich gerne gehabt hätte. Mit Medis geht's plötzlich. Ich denke immer wieder wenn ich nach Hause komme, wie schön es ist, in eine saubere und aufgeräumte Wohnung zu kommen :mrgreen: . Ich fühle mich richtig wohl in der Ordnung. Das sage ich, weil die Leute immer meinten: Ja, du musst dich wohl fühlen. Dabei verstand niemand, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühlte...

Wenn es ums Lernen geht, muss ich mich noch etwas an der Nase nehmen. Aber es is schon so, dass wenn ich mich mal entscheide, mir Zeit zu nehmen und fürs Studium zu arbeiten, dann gehts. Ich muss nicht erst in den Flow kommen, der halt mal kommt und mal nicht...ich kann mich hinsetzen und lernen oder was bearbeiten. Trotzdem aber, wenn ich zu wenig auf mich achte und mir zum Beispiel keine Pausen gönne, dann komme ich wieder an den Punkt, wo in mir drin etwas sagt, nein, ich mag nicht.

Allgemein aber fällt es mir mit Medis einfacher, auf mich zu achten und zum Beispiel zu schauen, dass der Kühlschrank nicht leer ist.

Ups...ich wollte ja gehen...auf jeden Fall, lass den Kopf nicht hängen. Ich kann mir gut vorstellen, dass du von den Medis profitieren wirst auf eine Weise, die du dir im Moment vielleicht nicht vorstellen kannst. Es braucht aber ein bisschen Geduld und Zeit um die richtige Dosierung zu finden und ev. auch das richtige Medi.
Fansitery
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mai 2018 04:36

Re: ADHS und Physikstudium

Beitragvon Fansitery » 16. Mai 2018 05:32

I like all the friendly comments, I am very happy.
schumio
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 8. Mai 2018 10:35

Re: ADHS und Physikstudium

Beitragvon schumio » 22. Mai 2018 16:34

Hey Laetitia,

Danke für deine Antwort. Den Termin habe ich Anfang Juni, also nicht mehr so lange hin bis zur Medikation. Ich versuche so lange die Ohren steif zu halten.

LG

Zurück zu „ADHS im Studium und Berufsleben*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste