Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1236
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von AlphaCentauri » 7. Juni 2019 13:51

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Daydreamer hat geschrieben:
7. Juni 2019 10:30
Aber ich habe den Eindruck, dass der mittlerweile auch etwas besser wird - ob das an den Medis liegen kann?

Möglich ist alles, ... schließlich erhöhen sie die Aufmerksamkeit ... und ist es "ja wohl das Mindeste", dass der Orientierungssinn auch was abbekommt. ;)
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Benutzeravatar
Elwirra
Spezial User
Beiträge: 314
Registriert: 28. April 2019 20:25

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Elwirra » 7. Juni 2019 13:58

AlphaCentauri hat geschrieben:
7. Juni 2019 13:49
Dann kann er soo schlecht gar nicht sein. Und, stimmt es denn dann meistens, dass der Weg nicht stimmt, oder führt eher dein Gefühl dich "an der Nase herum"? ;)
Mal so mal so , aber eben so ein inneres Stop was mir sagt noch mal neu nachdenken.
Ich benötige dann aber manchmal auch sehr lange bis ich dann weiß wie ich nun am besten weitergehe.
„An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft:.......... "Er hoppelt!“ ;)
„Verfasser unbekannt“
Bastelfreak
Pagemaster
Beiträge: 50
Registriert: 11. April 2019 17:38

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Bastelfreak » 9. Juni 2019 07:04

Mein Orientierungssinn ist nicht so gut, aber auch nicht komplett mies, eher so unterer Durchschnitt. Aber zum Glück gibt es ja Navis und Handys. ;)
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1236
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von AlphaCentauri » 9. Juni 2019 13:10

Ich habe mein Navi auf der Nasenspitze, also ein Nasi ... quasi. :D
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1236
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von AlphaCentauri » 10. Juni 2019 04:02

ULBRE hat geschrieben:
7. Juni 2019 00:44
Ich kenne auch AD(H)Sler mit ausgeprägt schlechtem Orientierungssinn...

Vielleicht funzt das bei denen aber auch einfach nur quasi entgegengesetzt. Also nicht im Orient, alias Morgenland, sprich: morgens, sondern halt im Okzident, alias Abendland, sprich: abends, besser...
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Schwermut86
Foruminventar
Beiträge: 583
Registriert: 28. November 2018 17:26

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Schwermut86 » 10. Juni 2019 14:25

also bei mir ist es so:

bin ich auf mich alleine gestellt, kann ich mich hervorragend orientieren. und habe auch nie angst mich zu verlaufen.

bin ich allerdings in einer gruppe unterwegs, schaltet mein orientierungssinn ab, außerdem neige ich dann dazu den anderen hinterherzulaufen (abgabe von verantwortung) weil ich kapazitäten für gespräche usw brauche.

orientierung hat bei mir was mit hyperfokus zu tun, und wenn ich noch zusätzlich anderen aufgaben ausgesetzt bin (zb währenddessen gespräche führen oder aufpassen zB auf kinder) bricht mein orientierungssinn komplett zusammen. für mich bedeutet das, dass die grundsätzliche reizfilterschwäche meine originären stärken, die mir auf mich gestellt zu verfügung stehen, derart negativ beeinflusst, dass ich sie dann nicht mehr abrufen kann.
Benutzeravatar
Elwirra
Spezial User
Beiträge: 314
Registriert: 28. April 2019 20:25

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Elwirra » 10. Juni 2019 15:38

Mit Gruppe oder Verantwortung ist dass bei mir fast ähnlich.
„An alle die behaupten, sie wüssten wie der Hase läuft:.......... "Er hoppelt!“ ;)
„Verfasser unbekannt“
Overthesky
Pagemaster
Beiträge: 235
Registriert: 26. April 2019 13:22

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Overthesky » 11. Juni 2019 18:38

zur ADHS-Konstitution: „…Cultural anthropologist Jay Fikes, Ph.D. , points out that members of traditional Native American hunting tribes normally behave differently from those who have traditionally been farmers. The farmers such as the Hopi and other Pueblo tribes are relatively sedate and risk-averse, he says, whereas the hunters, such as the Navajo, are „constantly scanning their environment and are more immediately sensitive to nuances. They´re also the ultimate risk takers. They and the Apaches were great raiders and warriors.“….“ auf das bin ich heute gestoßen, als ich nach „apaches adhd“ gegoogelt habe, ist aus „ADHD and the Edison Gene“ von Tom Hartmann von 2015. https://books.google.de/books?id=wmAoDw ... hd&f=false „

Constantly scanning their environment, wenn das mal nichts mit Orientierungssinn bei ADHS zu tun hat...
Benutzeravatar
Ingenieur1992
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 20. Juni 2019 07:49
Alter: 26

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Ingenieur1992 » 20. Juni 2019 11:42

Sehr interessantes Thema!

Leider ist der Orientierungssinn bei mir trotz ADS leider trotzdem extrem schlecht! :D
Aber wirklich interessant, wie verschieden sich die Krankheit bei den Leuten auswirkt!
Zum Glück habe ich immer Leut um mich herum, die da einen besseren Sinn haben :-)
Benutzeravatar
undjetzterst
Pagemaster
Beiträge: 96
Registriert: 19. Oktober 2016 17:06
Alter: 22
Kontaktdaten:

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von undjetzterst » 20. Juni 2019 21:39

Overthesky hat geschrieben:
6. Juni 2019 10:03
In der Mehrheit der Fälle haben Betroffene mit ADHS einen überdurchschnittlich guten Orientierungssinn.
Waaas?
Mein Orientierungssinn ist dermaßen schlecht, es ist schon manchmal recht peinlich. Ich achte einfach oft gar nicht auf meine Umgebung bzw. merke mir einfach nicht, wo ich langgegangen bin. Mittlerweile ist es besser, im Gymnasium und noch vor 2 Jahren hab ich mich regelmäßig in Gebäuden verlaufen und man musste mich hin und wieder in der Stadt aufsammeln... habe Angstattacken bekommen, wenn ich mal wieder nicht wusste, wo ich war (und hatte damals kein Smartphone mit GPS).
Aber im Zusammenhang mit Autismus ist das sehr typisch, könnte also auch meinem Autie-Persönlichkeitsanteil geschuldet sein ;)

Müsste mensch mal erforschen... hätte eher gedacht, dass man für Orientierungssinn ein gutes Arbeitsgedächtnis braucht.
ich schreibe nen Blog über Nachhaltigkeit, Neurodiversität und Nonsens ;o)
JOHAM
Andersweltler
Beiträge: 20
Registriert: 20. Juni 2019 19:14

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von JOHAM » 20. Juni 2019 22:01

Overthesky hat geschrieben:
6. Juni 2019 10:03
In der Mehrheit der Fälle haben Betroffene mit ADHS einen überdurchschnittlich guten Orientierungssinn, die höhere Scann-Frequenz der Umwelt bei ADHS, ich selber, ich finde mich in London, Berlin, Mailand auch eher schnell zurecht. "Der" ADHSler eignet sich eben schon auch als Aufklärer bei unknown territory, oder eben die Nachfahren der Jäger und Sammler in einer Welt von sesshaften Bauern.
Ich war vor Kurzem in Paris mit einer Bekannten und habe mich über ihren schlechten Orientierungssinn gewundert. Ich habe über einer Stunde in einer von uns bekannten Bar auf sie gewartet, dabei stand sie ein paar 100 Meter weiter auf dem Platz nebenan, hatte die Bar nicht gefunden! :lol:

Ich bin aber nicht darauf gekommen, dass sie vielleicht einen durchschnittlichen Orientierungssinn habe und ich einen überdurchschnittlichen!
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1236
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von AlphaCentauri » 22. Juni 2019 15:54

JOHAM hat geschrieben:
20. Juni 2019 22:01
(...) Ich habe über einer Stunde in einer von uns bekannten Bar auf sie gewartet, dabei stand sie ein paar 100 Meter weiter auf dem Platz nebenan, hatte die Bar nicht gefunden! :lol: (...)
Also quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht gefunden...? :D
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Benutzeravatar
Ingenieur1992
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 20. Juni 2019 07:49
Alter: 26

Re: Haben AD(H)S'ler allgemein einen (sehr) ausgeprägten Orientierungssinn?

Beitrag von Ingenieur1992 » 24. Juni 2019 19:01

Es kommt bei mir immer drauf an, an manchen Tagen bin ich selbst überrascht, dass ich den Weg ohne Probleme finde, weil ich von mir denke, dass ich extrem schlechte Orientierung habe.

An anderen Tagen wird meine Meinung bestätigt und ich kriege gar nichts hin und vergesse alles. Oft ist es so, wenn wir zu mehreren sind, dann erwische ich mich oft, wie mein Gehirn abschaltet und sich auf die anderen verlässt und gerade in den größeren Menschenmengen in Ruhemodus geht und ich müder und müder werde :D
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“